Der steigende Verkehr und der damit verbundene Mangel an Parkflächen, speziell im städtischen Bereich, führen zu ständig wachsenden Problemen. Herkömmliche Absperrsysteme wie Schranken, Ketten oder manuell anzubringende Hindernisse sind umständlich zu bedienen, vandalismusanfällig oder optisch nicht mit der Umgebung zu kombinieren. Die neuen automatischen Poller von FAAC bieten hier eine Lösung, sie sorgen für einen geregelten Fahrzeugverkehr, ohne die Fußgänger zu gefährden.

Auch aufgrund von zunehmend unkalkulierbaren Risiken steigt der Stellenwert von Perimeterschutz bei der Planung von Baumaßnahmen rapide. Besonders Städte und Gemeinden investieren immer häufiger in Antiterror-Maßnahmen. Diese sollen Zufahrten zu Regierungssitzen, Botschaften, Kirchen- und Marktplätzen, stark frequentierten Einkaufspassagen oder kulturell wichtigen Gebäuden und Plätzen flexibel, aber sicher schützen.

Die Poller der J-Klasse können vielseitig angewendet werden. Von der privaten Zufahrt über Gewerbe-, Industrie- und Stadtgebiete bis hin zu sicherheitstechnisch relevanten Bereichen findet sich im FAAC Sortiment der passende Poller.

Für jede Anforderung eine maßgeschneiderte Lösung

Wohngebiete

Die preisgünstige Lösung für private und kleingewerbliche Anwendungen.

Gewerbe-, Industrie- und Stadtgebiete

Die hochwertige Lösung für die Zufahrtsregelung, Parkplatzabsicherung und den Objektschutz bei stark frequentierten Bereichen.

Hochsicherheit

Speziell für den Einsatz in sicherheitstechnisch relevanten Bereichen, wie Botschaften, Konsulaten, militärischen Anlagen, öffentlichen Ämtern, Banken usw.

Anwendungsbeispiele
Absicherung der Salzburger Altstadt

In der schönen Salzburger Altstadt war sicheres Sightseeing nicht immer ganz einfach: viele Autofahrer hielten sich nicht an die Fahrverbote und behinderten oder gefährdeten damit sogar die Fußgänger. Die Verkehrsberuhigung von Städten ist insgesamt ein wichtiges Anliegen.

Absperrung für Museen und öffentliche Plätze

Ein Beispiel für den Einklang von FAAC Pollern mit Kunst und Architektur ist die Sicherung des Feuerwehrzugangs zum renommierten Museum Brandhorst in München. Die Zufahrt wird zu Lieferzwecken und von Einsatzkräften der Feuerwehr oder Polizei genutzt.

Zufahrtsbeschränkung zu historischen Bauwerken

Auch im historischen Ambiente werden FAAC Poller gerne genutzt. In Anlehnung an die Zufahrtsregelung von Salzburgs Altstadt setzen nun auch Burgen auf die zuverlässigen Poller. Ein FAAC Poller reicht aus, um die längste Burganlage Europas vor unerlaubten Fahrzeugen zu schützen, ohne ihr historisches Flair zu zerstören. Berechtigte können den Poller jederzeit ungestört mit einer Funkfernbedienung passieren.

Absicherung öffentlicher Plätze

Ein weiterer Vorteil von automatischen Pollern ist die Möglichkeit, sie im Boden zu versenken und unsichtbar zu machen. Diese Art der Zugangsregelung ermöglicht es, Zufahrten und Plätze vielfältig zu nutzen. So können beispielsweise im Normalzustand nur Berechtigte die Poller absenken und die Zufahrt passieren, für spezielle Anlässe wie Feste oder Umzüge können die Poller in den Boden versenkt werden und stellen keine Behinderung mehr dar. Damit kann der Platz individuell nach Bedarf vergrößert oder verkleinert werden.

Zufahrtssicherung zu öffentlichen Gebäuden

Ob moderne Innenstädte oder historisches Ambiente, jede Situation verlangt nach Funktionalität und Ästhetik - die automatischen Poller der J-Klasse von FAAC sind die perfekte flexible Zugangslösung mit Designanspruch.

Krankenhaus Zufahrtsmanagement mit Pollern

Ausgezeichnet mit dem internationalen FAAC Flagship Award wurde das anspruchsvolle Pollerprojekt Alice-Hospital in Darmstadt. Das renommierte Alice-Hospital stand vor dem Problem, dass private PKW den Zugangsbereich verstellten. Einsatzfahrzeuge konnten nicht zum Eingang des Krankenhauses fahren. Hierfür wurde eine innovative Lösung gefunden. Der Zugangsbereich wurde neu gestaltet und dabei mit insgesamt 17 automatischen FAAC Pollern in verschiedene Zonen für Einsatzfahrzeuge und Besucher unterteilt.

Hochsicherheitspoller sichern Regierungsgebäude, Botschaften...

Sicherheitstechnisch relevante Bereiche wie Regierungsgebäude, Botschaften, Konsulate, militärische Anlangen usw. müssen speziell gesichert werden.  Der zertifizierte Hochsicherheitspoller J355 M30-P1 stoppt beispielsweise einen LKW mit 6,8t bei einer Geschwindigkeit von 50km/h.

Poller für Privathäuser

Für weniger häufig frequentierte Zufahrten, wie bei Privathäusern und kleingewerblichen Anwendungen, eignen sich die Poller J200. Ansprechend im Design, ermöglichen sie ein intelligentes Zugangsmanagement.

Die FAAC Vorteile
Innovative Lösungen, die höchste Ansprüche erfüllen
Ausgestattet mit der FAAC Hydraulik Technologie - seit über 40 Jahren weltweiterfolgreich im Einsatz
Hochwertige Komponenten und Verarbeitung sichern zuverlässige Leistung
Optimales Produktdesign nach dem Prinzip „Design for Assembly“ für einfache Installation und Wartung
Profitieren Sie von der Erfahrung und Stärke der FAAC Gruppe – vertreten weltweit!
Hochwertige Komponenten und Verarbeitung sichern zuverlässige Leistung
Unternehmen

1965 wurde in Zola Predosa, Bologna das Unternehmen Fabbrica Automatismi Apertura Cancelli gegründet. Schon wenige Jahre nach der Gründung wurde das Kürzel FAAC zu einem Symbol für Torautomation sowie für die Qualität und Zuverlässigkeit der erzeugten Produkte.

Heute, nach über 50 Jahren Firmengeschichte und dank des stetigen Wachstums auf allen Gebieten der Automation und Zutrittskontrolle, ist FAAC eine große, multinationale

Unternehmensgruppe mit mehr als 2.200 Beschäftigten auf 5 Kontinenten mit 18 Produktionsbetrieben, 30 Niederlassungen in 24 Ländern sowie mit einem Netzwerk in über 80 Ländern, in denen offizielle Händler für FAAC tätig sind.

FAAC bringt Bewegung in die Stadt und bietet automatische Lösungen, die das Leben der Menschen einfacher und sicherer machen. Weitere Informationen zu FAAC finden Sie unter www.faac.de